You are not logged in.

W-O-D

Team AnnoZone

  • "W-O-D" started this thread

Posts: 7,026

Date of registration: Feb 3rd 2003

  • Send private message

1

Thursday, June 13th 2019, 11:15am

Krypto-Währung in Ubisoft-Spielen ?

Ahoi Ihr Landratten. Wer schon mal von Krypto-Währungen gehört hat, weis sicher auch das die Erzeugung nicht grade Energiesparsam zu erledigen ist. Ubisoft hat sich nun überlegt, und ist wohl auch schon in einer fortgeschrittenen Phase zur Implementierung, diese in zukünftige Spiele einzubauen, mit dem Ziel die sogenannten Zusatzinhalte an die User zu bringen. Konkret geht es dabei um einen virtuellen Marktplatz, der auf der Ethereum-Blockchain basieren soll. Mikrotransaktionen im Spiel, beispielsweise neue Items, Waffen, Outfits oder Karten könnten damit in Zukunft direkt per Blockchain mit Kryptowährungen wie Ethereum erworben werden. Geplant ist wohl das mit Hilfe von Kryptowährungen Spieler selbst Inhalte erstellen, und sicher an andere Spieler verkaufen könnten. Auf der Unterhaltungsmesse ChinaJoy sagte CEO Yves Guillemot 2018, dass die Blockchain das Potenzial dazu hat, die Spieleindustrie zu revolutionieren. Allerdings gibt es noch keinen konkreten Termin für eine Umsetzung des Krypto-Projekts, da die Gesetzeslage in Frankreich dazu unklar ist.

Quellen: Artikel in französisch von LesEchos Artikel auf Deutsch von BTC Echo


Kommentar dazu: Von der Idee mit neuen Methoden Geld verdienen zu wollen, in der Umsetzung aber etwas so zu verkomplizieren, das der User, in meinen Augen unverhälnissmaßigem Aufwand, erstmal abgeschreckt wird, halte ich nichts. Angesichts der unregulierten Kryptobörsen kann sich eine "Luftwährung" auch mal im Nirvana auflösen, der Nutzer ist selbtverantwortlich für jedweden Verlust. Ein Punkt im Artikel von BTC-Echo lässt ebenfalls aufhorchen, der mögliche Verkauf von Nutzergenerierten Inhalten an andere Nutzer, behauptet wird seitens Yves Guillemot, die Spieler würden damit quasi zu Anteilseignern von Ubisoft und wären noch besser in das Ökosystem des Publishers eingebunden. Hä ? Anteilseigner wird man meines Wissen nach nur durch Aktien des Unternehmens.